ÖM U16/U18

ÖM U16/U18

U18-Ersatzmann Emilio Flir mit starker Leistung

Von Sonntag, 25.03. bis Donnerstag, 29.03. in den Osterferien wurden die Jugendstaatsmeisterschaften in den Kategorien U16 und U18 ausgetragen. Gespielt wurden die Bewerbe wieder im Fuchspalast in St. Veit/Kärnten.

BU16: Landesmeister Uros Nisavic (Lustenau) und Vizelandesmeister Daniel Erwin-Casero (Dornbirn) versuchten im stark besetzten Teilnehmerfeld zu überraschen. Daniel blieb leider unter seinen Erwartungen, vor allem weil es ihm im Mittelteil des Turniers gar nicht lief. Uros hingegen spielte vor allem ab der zweiten Runde groß auf und hatte die Medaillenränge stets im Blick. In den letzten zwei Runden musste er dann leider noch Niederlagen hinnehmen. Mit Rang 8 und einem Eloplus von 95 kann er aber sehr positive Bilanz ziehen.

MU16: Geplant wäre hier die Teilnahme von Nussbaumer Alexa (Hohenems) gewesen, die aber krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste.

BU18: Mit Christian Kozissnik (Bregenz), Duke Kreutzmann (Hohenems) und Emilio Flir (Sonnenberg) waren hier drei Starter aus dem Ländle dabei. Christian war als vorqualifizierter Spieler dabei, Duke als Landesmeister und Emilio als Ersatzspieler für den erkrankten Patrick Nussbaumer (Hohenems). Nach 5 Runden konnten sich mit Christian und überraschenderweise auch Emilio zwei Spieler Hoffnungen auf eine Medaille machen. Duke hatte leider immer wieder Probleme mit der Zeit und konnte so oft gut aussehende Partien nicht in volle Punkte umzuwandeln. Christian verlor seine vorletzte Runde gegen den späteren Staatsmeister IM Mesaros Florian, Überflieger Emilio konnte eine Siegstellung in Zeitnot nicht durchbringen und blieb mit einer Punkteteilung in Lauerstellung. In der Schlussrunde werden Duke und Christian zusammengelost und die Partie endete Remis. Da Emilio seine letzte Partie verliert haben alle drei schlussendlich 3,5 Punkte auf ihrem Konto. In der Endrangliste bedeutet dies die Ränge 7 für Emilio (+85 Elo), 8 für Christian und 9 für Duke.

MU18: Bei 8 Teilnehmerinnen waren unsere zwei Girls Juliane Halwachs (Rankweil) und Sabrina Pribozic (Dornbirn) am Ende des Starterfeldes zu finden. Die ersten drei Spielerinnen spielten bei der vollrundig ausgetragenen Kategorie in einer eigenen Liga. Erfreulich dabei der 4. Rang von Juliane, sowie der 6. Rang von Sabrina mit jeweils 2,5 Punkten. Beide Mädchen können sich über ein kleines Eloplus freuen und 2 bzw. 3 Spielerinnen mit mehr Elo hinter sich lassen.

Die Gruppe aus dem Ländle wurde von Milan Novkovic bestens betreut und perfekt auf die einzelnen Partien vorbereitet. Gratulation an alle Teilnehmer!

<- Zurück zu: Aktuell

Termine und Veranstaltungen

14.12. LMM 2018/19, Runde 6

06.01. Dreikönigsturnier zugleich Vorarlberger Schnellschachlandesmeisterschaft

11.01. - 13.01. 2. Bundesliga West, Runden 6 bis 8

15.01. 15Min.Turnier in Wolfurt

17.01. - 20.01. 1. Bundesliga, Runden 5-8

mehr >