ÖM U08/10

ÖM U08/10

Mit den stärksten Vorarlbergern U8/U10 Spielern des Landes wurde die Reise zur Staatsmeisterschaft angetreten. Bei den U8 Burschen ging Wagner Leopold und Martic Ivan an den Start.


Bei den Mädchen U8 hielt Beer Lisa die Vorarlberger Fahne nach oben. Nussbaumer Alexa kämpfte bei den Mädchen U10 um ihre Punkte und bei den Burschen U10 gingen Kranz Timo und Notegger Phil ins Rennen.

Die mehrfache Staatsmeisterin, Mira Helene, kümmerte sich um die Vorbereitung unserer Jungstars. Mit Helenes Erfahrung und ihrer herzlichen Art  stand sie allen mit Rat und Tat zur Seite.

Im Jugendgästehaus Cap Wörth herrschten die besten Bedingungen für die Meisterschaften und auch für die Freizeit. Die Kinder konnten sich beim Tischtennis sowie im Hallenbad austoben. Der Wörthersee war noch sehr kalt und die Wetterverhältnisse nicht gerade berauschend.

In der Klasse U8 hatten Leopold und Ivan immer Tuchfühlung zur Spitze und ein Platz in den Medaillenrängen war immer in Aussicht. Die Konkurrenz hatte jedoch die Nase vorne und so belegten Leopold und Ivan Platz 7 und 8. Ein tolles Debüt für ihre ersten Staatsmeisterschaften. Von den Burschen ist wohl noch einiges zu erwarten!

Bei den Mädchen U8 spielte Lisa ihre erste Staatsmeisterschaft und ging mit dem herrschenden Druck locker um. In schönen Partien zeigte sie ihr Talent und strahlte, auch wenns mal nichts so gut lief. Bravo Lisa.

Alexa, die schon einige Staatsmeisterschaften hinter sich hatte erreichte den besten Platz des Vorarlberger Teams und belegte in der Klasse U10 Mädchen den tollen 6. Rang. Auch für Alexa war eine Medaille in greifbarer Nähe.

Bei den Burschen U10 verpasste Kranz Timo den Start und konnte danach seine starken Nerven beweisen. Nach 2 Verlustpartien gewann Timo gleich 3 Spiele in Serie. Mit 4 Punkte aus 7 Spielen zeigte er, dass er zu den stärksten Spieler seiner Altersklasse gehört.

Notegger Phil legte einen super Start an den Tag und konnte nach Tag 1 mit 3 aus 3 vorne mitkämpfen. Am 2. Tag verlor Phil, nach harten Kampf, gegen den späteren Staatsmeister. Von diesem Verlust erholte sich Phil nur schwer und verlor die nächsten 2 Partien. Zum Schluss konnte Phil noch einen Punkt ergattern und belegte den tollen 7. Rang.

Bei der Rückreise wurde die Gruppe dann noch Opfer der Unwetter und wir mussten in Golling übernachten, da eine Weiterfahrt nach Vorarlberg nicht mehr möglich war. Am Montag wurde dann im Hotel ausgeharrt bis die Retter „Opa Kranz“ und „Papa Wagner“ und retteten. Sie holten uns mit einem Bus und einem Auto aus Golling ab und brachten uns nach Hause. Vielen Vielen Dank an unsere Helfer!
Details unter www.chess-results.com

<- Zurück zu: Archiv

Termine und Veranstaltungen

26.01. LMM, 7. Runde (9. Runde B-Klassen)

27.01. OSJ Oberschwäbische Jugendturnierserie in Bregenz

28.01. Rallye-Turnier in Bregenz

03.02. - 04.02. LEM U10

03.02. - 06.02. LEM U12 + U14

mehr >